Cozero

Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Der führende Anbieter für klimaneutrale Energie LichtBlick hat heute seine Klimabilanz für die gesamte Energie-Lieferkette vorgelegt. Für die laufende Erfassung, Prognosen und die Identifikation von Reduzierungsmöglichkeiten von CO2-Emissionen nutzt LichtBlick die digitale Plattform des Berliner Startups Cozero.
Cozero, im Jahr 2020 in Berlin gegründet, hat eine innovative CO2-Managementsoftware entwickelt, die Unternehmen zu einer datengetriebenen Bilanzierung und Reduzierung von CO2-Emissionen befähigt.
„LichtBlick hat mit seinen ehrgeizigen Zielen auf dem Weg zu einem klimaneutralen Unternehmen schnell verstanden, welche Möglichkeiten die Softwarelösung von Cozero bietet. Dazu gehört auch insbesondere die Bilanzierung der Scope 3-Emissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die maßgeblich in die Wachstums- und Innovationsplanung des Unternehmens einfließ“, sagt Helen Tacke, Gründerin und Geschäftsführerin von Cozero.
Dr. Corine Veithen, Klimaschutz-Expertin bei LichtBlick: „Die Plattform von Cozero ermöglicht es uns, weit mehr als lediglich den CO2-Fußabdruck von LichtBlick festzustellen. Aufgrund der digitalen Datenlage ist ein dynamisches CO2-Management mit granularen Leistungskennzahlen möglich. Dies erlaubt es uns, präzise Maßnahmen und Ziele zu definieren, die den ökologischen Umbau von LichtBlick weiter zielstrebig umsetzen.“